Akupunktur

Unsere alternativmedizinischen Leistungen:


Was versteht man unter Akupunktur?

Bei einer Akupunkturbehandlung werden feine Akupunktur – Einmalnadeln an speziell ausgewählten Akupunkturpunkten gesetzt. Durch exakte Kenntnis der Lage von diesen speziellen Punkten können körperliche Störungen wirkungsvoll behandelt werden. Die Akupunktur gehört zu den so genannten Regulationstherapien, d.h. dass sie optimal eingesetzt werden kann, wenn das Problem noch regulierbar ist. Wenn das Problem schon zu lange vorhanden ist, wird die Störung zur Krankheit, dann ist eine Behandlung mittels Akupunktur nicht mehr das erste Mittel der Wahl, kann aber unterstützend eingesetzt werden.

Wie verläuft die Therapie?

Nach einer eingehenden Eingangsuntersuchung erfolgen je nach Befund mehrere Behandlungen.

Was ist Neuraltherapie?

Die Neuraltherapie gehört, wie auch die Akupunktur, zu den Regulationstherapien, d.h. am effektivsten ist ihr Einsatz, wenn das Problem noch zu regulieren ist. Bei länger bestehender Problematik kann diese Form der Therapie noch unterstützend eingesetzt werden. Bei der Neuraltherapie wird ein örtlich betäubendes Mittel (Lokalanästhetikum) an bestimmte Punkte in die Haut („Quaddel“), in den Muskel, an den Nerv oder an den Knochen gespritzt.