Impfungen

Allgemeines über Impfungen

Ganz allgemein wird zwischen zwei Elementen des Impfens unterschieden: Zum einen der Grundimmunisierung, die dem erstmaligen Aufbau des Impfschutzes dient, zum anderen den Auffrischungs-Impfungen zum Erhalt desselben. Die Grundimmunisierung ist erst mit der ersten Wiederholungsimpfung nach einem Jahr, also mit 15 Monaten, abgeschlossen.

Impfempfehlung Hund Grundimmunisierung:

8 Lebenswochen Parvovirose, Staupe, Leptospirose, Hepatitis 
12 Lebenswochen Parvovirose, Staupe, Leptosirose, Hepatitis, (Tollwut)
16 Lebenswochen Parvovirose, Staupe, Hepatitis
15 Lebensmonate Parvovirose, Staupe, Leptospirose, Hepatitis, Tollwut

Danach wird gegen Leptospirose jährlich geimpft. Die Auffrischung gegen Parvovirose, Staupe, Hepatitis und Tollwut erfolgt bei dem von uns verwendeten Impfstoff alle 3 Jahre. Auf Wunsch oder bei Tieren mit bekannter Empfindlichkeit auf Impfungen bieten wir auch einen Test der Impftiter von Parvo, Staupe und Hepatitis an. 

Impfungen gegen Krankheiten wie z.B. Borreliose, Zwingerhusten, FIP, Leukose  oder Herpes bei tragenden Hündinnen, gehören zu den Non-Core-Vaccinen. Hier wird individuell über eine Impfung entschieden.

Impfempfehlung Katze Grundimmunisierung:

8 Lebenswochen Katzenschnupfen, Katzenseuche
12 Lebenswochen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut bei Freigängern
16 Lebenswochen Katzenschnupfen, Katzenseuche
15 Lebensmonate Katzenschnupfen, Katzenseuche, ggf. Tollwut

Danach wird die Impfung gegen Katzenseuche (und bei Freigängern gegen Tollwut) alle 3 Jahre aufgefrischt, die Immunisierung gegen Katzenschnupfen erfolgt ein Mal im Jahr.

Impfempfehlung Frettchen Grundimmunisierung:

8 Lebenswochen Staupe
12 Lebenswochen Staupe, Tollwut bei Freigängern 

Danach wird die Staupeimpfung jährlich wiederholt. Gegen Tollwut wird auch beim Frettchen alle 3 Jahre geimpft.

Impfempfehlung Kaninchen Grundimmunisierung:

4 bis 6 Lebenswochen Myxomatose, RHD
3 Wochen später Myxomatose, RHD

Stand Mai 2017: aufgrund der aktuellen Situation (RHD1 und RHD2) wird die Impfempfehlung angepasst, sobald der entsprechende Impfstoff verfügbar ist.